Theater im Uhlandbau: Lord Savils Verbrechen - von Hans Laray - frei nach Oscar Wildes gleichnamiger Satire

In schwarz und weiß präsentiert das Filmtheater das Stück mit federleichtem Humor, satirischen Elementen und Oscar Wilde typischem Esprit.

Theater im Uhlandbau: Lord Savils Verbrechen - von Hans Laray - frei nach Oscar Wildes gleichnamiger Satire

Ort

Mühlacker

Uhlandbau Uhlandstraße 7 75417 Mühlacker

Termine

Fr, 11.02.2022, 20:00 Uhr - 22:30 Uhr
Lord Savil glaubt an Handlesen, Kartenlegen und jede Form von übersinnlichen Hokuspokus. Nachdem ihm sein Astrologe prophezeit, dass er einen Mord begehen wird, versucht der pragmatische Lord diese „unabwendbare” Schicksalstat schnellstmöglich und zivilisiert-human hinter sich zu bringen. Entsprechend seinem Leitspruch „Was du tun musst, das tue gleich”. Hilfreich zur Seite steht ihm dabei seine geliebte Frau Lady Sybill. Stellt sich nur die Frage, wer soll nun das Zeitliche segnen? Tante Clarissa oder doch lieber ein völlig Unbekannter von der Straße? Und wie wird man die Leiche los? Diese Krimikomödie besticht mit dem Oscar Wilde typischen charmant-unterhaltsamen Esprit, federleichtem Humor sowie satirischen Elementen, die höchstaktuell den Zeitgeist widerspiegeln.
Oscar Wilde gilt als einer der geistreichsten Autoren der Literaturgeschichte. Seine schriftstellerischen Arbeiten erfreuen sich noch heute großer Beliebtheit. Durch seinen feinen Wortwitz, den extravaganten Lebensstil, sowie seine elegante Erscheinung wird die Person Oscar Wilde noch heute als „Lieblingsdandy der Londoner Gesellschaft” verehrt.

„Und was das Glauben von irgendwelchen Dingen angeht, so kann ich alles glauben, vorausgesetzt, es ist unwahrscheinlich genug.”
Oscar Wilde

Einlass 19:00 Uhr, Saalöffnung 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Tickets im Vorverkauf und an der Abendkasse
reguläre Tickets: von 16,00 € bis 24,00 €
ermäßigte Tickets für Arbeitslose, Rentner und Schwerbehinderte: von 14,00 € bis 22,00 €
Schüler- / Studententickets: von 8,00 € bis 12,00 €

Weitere Informationen/Tickets
Geschäftsstelle der Volkshochschule Mühlacker, Telefon 07041 876-305 oder 876-306, vhs@stadt-muehlacker.de, www.muehlacker-kultur.de

Foto: Claudia Radowski, FIlmtheater